Impressum

 

Verantwortlich

für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Birgit Bergmann
Riensberger Str. 68 A
28359 Bremen

 

Kontakt

Telefon: +49 421 33004966

 

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

www.fotolia.de

www.istockphoto.de

 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

 

Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für den Abschluss von Verträgen für die Angebote von Birgit Bergmann Consulting.
  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Anmeldung des Klienten bilden den gesamten Vertrag zwischen Birgit Bergmann Consluting und dem Klienten. Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen.
  3. Nebenabreden und Vertragsänderungen bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel. Sollte eine Klausel dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen gültig. Die Vertragsparteien werden die ungültige Klausel durch eine andere, für beide Seiten angemessene, ersetzen.
  4. Der Vertrag zwischen dem Klienten und Birgit Bergmann Consulting kommt erst zustande, wenn der Klient den schriftlichen Vertrag unterzeichnet hat und Birgit Bergmann Consulting ihn nicht innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt zurückgewiesen hat. Birgit Bergmann Consulting ist berechtigt, jede Anmeldung ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.
  5. Bei den in den von Birgit Bergmann Consulting zur Verfügung gestellten Leistungen handelt es sich um diejenigen eines Dienstvertrages im Sinne von § 611 BGB. Für den Erfolg der Leistung übernimmt Birgit Bergmann Consulting auf Grundlage der gesetzlichen Regelungen keine Gewähr.
  6. Kann die Leistung aus einem von der Seminarleitung nicht zu verantwortenden Grund nicht stattfinden, kann sie auf einen späteren Termin verlegt oder abgesagt werden.
  7. Sagt die Terminverlegung dem Klienten nicht zu, kann dieser von der Inanspruchnahme zurücktreten. In diesem Fall wird die bereits entrichtete Teilnahmegebühr in vollem Umfang zurückerstattet. Dies gilt auch für den Fall, dass das Seminar ganz ausfällt. Stimmt der Klient dem verlegten Termin zu, wird die bereits entrichtete Gebühr auf das später stattfindende Leistungsangebot angerechnet.
  8. Für den Klienten ist eine Abmeldung oder Umbuchung von Seminaren schriftlich bis 30 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei möglich. Danach berechnet Birgit Bergmann Consulting 50% der Seminarkosten. Bei Abmeldung oder Umbuchung später als 15 Tage vor Seminarbeginn wird der gesamte Seminarpreis fällig. Eine Abmeldung verursacht keine Kosten, wenn der Teilnehmer/die Teilnehmerin eine Ersatzperson für ihren Seminarplatz vermitteln kann. Eine Absage von Coaching- oder Beratungsterminen muss mündlich oder schriftlich 4 Arbeitstage vor Leistungserbringung erfolgen. Andernfalls werden die Kosten in vollem Umfang berechnet.
  9. Birgit Bergmann Consulting kann bei Krankheit Leistungen verschieben oder Ersatz für Seminarleitung oder Beratung einsetzen.
  10. Für die einzelnen Leistungen erhebt Birgit Bergmann Consulting Teilnahmegebühren. Die Höhe der Gebühren ergibt sich aus dem in Vertrag oder Anmeldung genannten Preis bzw. aus der der Anmeldung beigefügten Preisliste. Die Seminarabrechnung ist umsatzsteuerfrei.
  11. Die Teilnahmegebühr für Seminare ist nach Zugang der Rechnung ohne Abzug sofort fällig, spätestens jedoch 2 Wochen vor Seminarbeginn. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin kann am Seminar nur nach vollständiger Bezahlung der gesamten Teilnahmegebühr teilnehmen. Für alle anderen Leistungen stellt Birgit Bergmann Consulting zum Quartalsende eine Rechnung, die innerhalb von 14 Tagen beglichen werden muss.
  12. Der Klient kann gegenüber Forderungen von Birgit Bergmann Consulting nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderungen aufrechnen. Zur Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Klient nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertrag beruht und unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.
  13. Beanstandungen des Rechnungsbetrages hat der Klient unverzüglich, spätestens jedoch zwei Wochen nach Zugang der Rechnung Birgit Bergmann Consulting schriftlich mitzuteilen. Die Unterlassung der rechtzeitigen Einwendung gilt als Genehmigung. Gesetzliche Ansprüche des Klienten bleiben hiervon unberührt.
  14. Erfolgt die vollständige Bezahlung der Rechnung nicht bis spätestens zwei Wochen vor Beginn des Seminars, kommt der Teilnehmer automatisch in Verzug. Erfolgt die Bezahlung der Rechnung von Beratungen nicht innerhalb von 14 Tagen gerät der Klient automatisch in Verzug.
  15. Birgit Bergmann Consulting ist berechtigt, vorbehaltlich der Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens, jährliche Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu erheben.
  16. Für sonstige Schäden haftet Birgit Bergmann Consulting nur, soweit diese auf vorsätzliche oder grob fahrlässig herbeigeführte Pflichtverletzungen durch Birgit Bergmann Consulting oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreter zurück zu führen ist.
  17. Die Seminarleitung ergreift alle technisch notwendigen und nach dem jeweiligen Stand der Technik bekannten Maßnahmen, um die bei ihr gespeicherten Daten des Klienten zu schützen.
  18. Die Leistungen von Birgit Bergmann Consulting sind keine Therapie, auch keine Psychotherapie und ersetzen auch keine solche. Befindet sich ein potentieller Klient in Therapie, so ist das Birgit Bergmann Consulting vorher mitzuteilen.

Die ABG sind wegen der besseren Lesbarkeit in männlicher Form verfasst. Sie gelten ebenso für Seminarteilnehmerinnen und Klientinnen.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Birgit Bergmann Consulting